powered by TARIFCHECK24 GmbH

Private Krankenversicherung Vergleich

  • Patient 1. Klasse werden
  • Individuelle Zusammenstellung - freie Tarifwahl
  • Tarife mit oder ohne Selbstbeteiligung
Jetzt zum kostenlosen Vergleich
Rechtsschutzversicherung

Der Leistungsumfang einer Rechtsschutz Versicherung ergibt sich zum einen aus der vereinbarten Deckungsbegrenzung, dass kann eine bestimmte Summe sein oder auch gar keine Summe. Üblich ist bei der Rechtsschutz Versicherung eine vereinbarte Deckungssumme von 250.000 EUR pro Rechtsschutzfall. Damit gewährt die Rechtsschutz Versicherung dem Versicherungsnehmer zumeist die Deckung der Kosten vor und bei Gericht, zumeist ausreichend für die erste und zweite Instanz. Zu den Kosten, die die Rechtsschutz Versicherung übernimmt, sobald Deckungszusage erfolgt ist, gehören die Anwaltsgebühren, die gesetzlich bestimmt sind von einem Rechtsanwalt, der vom Versicherungsnehmer der Rechtsschutz Versicherung frei gewählt und bestimmt werden kann. Hinzu kommen Kosten, die für mögliche Zeugen in dem entsprechenden Fall entstanden sind, aber ebenso auch Kosten und Honorare, die für die Berufung eines Sachverständigen entstehen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Gutachten, die privat außerhalb des Gerichtes beauftragt werden, von der Rechtsschutz Versicherung nicht gedeckt sind. Hinzu kommt die Übernahme der Gerichtskosten, ebenso die Kosten der Gegenseite, insofern eine Übernahmeverpflichtung besteht.